subsTanzialität

DAS JAHR 1913 – ein Salonabend à la russe

Der grosse Bruch – Russland im Epochenjahr 1913

Lesung: Felix Philipp Ingold / Zürich
Masques – Komposition Arthur Lourié
Pianoforte: Moritz Ernst / Badenweiler
poetisch-eurythmisches Referat: Vera Koppehel / Basel
Rezitation: Matthias Schuppli / Basel

„Das Prinzip der Synthese, der Wechselbeziehung und Wechselwirkung von Wort und Klang, Klang und Farbe, Klang und Geste sowie schliesslich die organische Wechselwirkung der Künste (und nicht deren mechanische Vereinigung), der natürliche, der ungezwungene Übergang von der reinen Sprache der einen Kunst zur Sprache einer andern – all dies sind vorrangige Anliegen unserer Zeit, wie sie im Zeichen des 20. Jahrhunderts verläuft.“ (A. Lourié)

Atelierkonzert am 17. Oktober 2013 / 19:30 Uhr
BauArtSaal / Basel anlässlich der 8. Internationale Musiktage Arthur Lourié

 

‚die subsTanzialität der elemente‘ (part II) – LE SACRIFICE DU MIEL –

Choreographie im Labyrinth
für 9 Spiegel und 1 Oloid / 3×3 Minuten / Münsterplatz Basel

Dithyrambes for flute solo ‚Le sacrifice du miel‘
Komposition: Arthur Lourié (1938)
Performance / Eurythmie: Vera Koppehel
Flöte: Tatiana Khvatova / Kostüm: Katja Nestle / Objekte: Felix Hediger
Multimedia: Helmut Hergarten / Produktion: Stefan Hulliger / VIDEO

Ein Beitrag zum ‚Bewegten Spaziergang 2013‘ Veranstalter: Tanzbüro Basel
ARTEVERA in Kooperation mit der Arthur Lourié Gesellschaft Basel